zvg visualisierung zvg visualisierung II
Montag 10. Juli 2017 - 19.00 Uhr
Mitgliederversammlung zum Thema ZVG
Am 24.9.2017 stimmen wir über das Zentrale Verwaltungsgebäude (ZVG) ab.
Stadtpräsident Marke Eberli und Stadtschreiber-Stv Pascal Sidler informien über das Projekt
Einladung >>>

111. Generalversammlung im Bistro Soligänter
Samuel Lienhart konnte eine grosse Zahl von Mitgliedern begrüssen.
Als erster Teil der GV präsentierte Madeleine Bölsterli das Stück "Nena observiert":
Es folgten die Berichte von Präsidium, Fraktion, Stadtrat, Primarschule, Sekundarschule und Sozialbehörde. Die Rechnung wurde abgenommen und das Budget genehmigt. Als neues Mitglied für den Vorstand konnte Erich Kiener gewählt werden.
Nachfolgend einige Schnappschüsse von der GV.
GV 2017 01 GV 2017 03 GV 2017 04 GV 2017 09
GV 2017 05 GV 2017 06 GV 2017 07 GV 2017 12
GV 2017 14 GV 2017 15 GV 2017 08

Gemeinderatsitzung vom 22. Mai 2017
Tagesschule
Bericht ZU vom 24. Mai 2017
Abklärungen zur Tagesschule Im Verlauf der Sitzung hat das Parlament ferner mit 17 zu 11 Stimmen der Überweisung einer Motion von SP­Gemeinderat Werner Oetiker zugestimmt; mit dem Vorstoss wird vom Stadtrat verlangt, dass weitere Abklärungen zur Schaffung einer freiwilligen Tagesschule in der Stadt Bülach vorgenommen werden. Insbesondere soll eine Bedarfsabklärung bei der Bevölkerung erfolgen. Nachdem die zuständige Bildungsvorsteherin Virginia Locher erklärt hatte, den Vorstoss entgegennehmen zu wollen, stellte die Fraktion der SVP/EDU den Antrag auf Ablehnung der Überweisung. Stefan Basler argumentierte unter anderem, dass mit solchen Modellen für wenig Schüler ein grosser Aufwand betrieben werde; darüber hinaus würden die bestehenden Betreuungsangebote den Bedarf abdecken. Die Befürworter hielten dagegen, dass die Motion bloss Abklärungen und nicht die Einführung der Tagesschule verlange.

Präsentation >>>
Pressemitteilung
Aus den Parteien - Motion Tagesschule
Die Fraktion der SP ist erfreut, dass unsere Motion von Gemeinderat Werner Oetiker zur Tagesschule durch den Gemeinderat am 22. Mai 2017 mit 17:11 Stimmen angenommen wurde.
Die Stadt kann das Thema freiwillige Tagesschule weiterbearbeiten und insbesondere ua folgende Punkte klären:
Synergien zur aktuellen Schulraumplanung, Entscheidungsgrundlagen (Kosten, Schulraum) erarbeiten und für die SP sehr wichtig Bedarfsabklärungen bei den Eltern durchführen.
Fraktion SP Bülach

1. Mai Feier  - Guss 39 in Bülach
1 Mai 2017 01   1 Mai 2017 05  1 Mai 2017 08  1 Mai 2017 14  1 Mai 2017 20 1 Mai 2017 21 
Weitere Bilder >>> 
Zürcher Unterländer vom 2.Mai 2017 >>>

 
Interpellation der SP Bülach zum Thema "Wydhof" >>>
Gemeinderatsitzung vom 6. Februar 2017
RPK nimmt Stellung zum Wydhof Kauf im September 2013.
Stellungnahme der SP
ZU vom 8. Februar 2017
>>>
Stellungnahme Stadtrat vom 8. März 2017  >>>

Unser Stadtrat macht einen guten Job und Vieles richtig!
Flyer
Flyer >>>


Budget 2017 - Leistungsabbau bei den Schwächsten
EVP/Grüne/SP Bülach
Am vergangenen Montag (12. Dez.) fand die Budgetdebatte zum Sparprogramm 2017 im Bülacher Gemeinderat statt. Die Fraktionen der EVP, Grünen und SP sind erfreut, dass der Gemeinderat richtungsweisend 110‘000 Fr.  für erneuerbare Energien einstellte. Gemeinsam wehrten wir uns erfolgreich gegen eine Erhöhung der Eintrittspreise in die Sportanlagen und gegen die stadträtliche Herausstreichung der Pikettentschädigung für Hebammen. Nachdem unser Antrag auf eine Steuerfusserhöhung um 2 % auch dieses Jahr nicht angenommen wurde, kam auf der Einnahmenseite wenigstens die Erhöhung der Nachtparkgebühren durch.
Leider konnten wir aber nicht verhindern, dass die Fraktionen der Rechtsparteien (SVP/EDU, BSB/GLP, FDP) die vorgeschlagenen Einsparungen des Stadtrates im Sozialen voll unterstützten. Bei den Jugendlichen und den Behinderten wurde somit massiv gekürzt. Im Bereich der Jugendarbeit fielen dem Sparhammer Jugendtreff (- 23 000 Fr.), Mobile Jugendarbeit (-12 000 Fr.), Ideentopf (- 10‘000) und Open Sunday (-6 000 Fr.) zum Opfer. Der Stiftung Wisli wurden 25‘000 Fr. und der Stiftung RGZ 1‘000 Fr. gekürzt. Die Erhöhung des Budgets für die Arbeitsgruppe Stadt ohne Hindernisse um 20‘ 000 Fr. wurde abgelehnt, wie auch eine Aufstockung der Soforthilfe um 80 000 Fr. für Flüchtlinge.
Wie befürchtet, wird nun also einmal mehr auf dem Buckel der Schwächsten unserer Gesellschaft gespart. Und wir fragen uns, was hinter dieser politischen Kälte steckt. 

Café Fédéral
Mittwoch 9. November 2016, 19.00 Uhr
federal 76

Bilder >>>


 

 

Facebook neu Twitter neu
 Mitglied werden

Agenda

 
10
Jul
Info über Abstimmung ZVG vom September 2017

11
Sep
Bülach
 

24
Sep
 

02
Okt
Bülach